Navigation und Service

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Jülich, 18.02.2021 – Welche Rolle spielt heute bzw. in Zukunft KI in der medizinischen Diagnostik? Welche ethischen Herausforderungen sind damit verbunden? Wie sollte KI aus ethischer Sicht in der Medizin eingesetzt werden? Diese Fragen erörtert Prof. Dr. Bert Heinrichs am Donnerstag, 25. Februar in der Reihe „Wissenschaft online“.

Spitzenforschung vom heimischen Sofa aus erleben: Diese Möglichkeit bietet das Forschungszentrum Jülich an. Jeden Donnerstag stellen Forschende um 15:00 Uhr ihre Arbeit in einer Videokonferenz vor. Rückfragen der Teilnehmenden und ein lebendiger Austausch sind ausdrücklich erwünscht.

Prof. Dr. Bert HeinrichsProf. Dr. Bert Heinrichs
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Wissenschaftliche Heimat von Prof. Heinrichs ist das Institut für Neurowissenschaften im Forschungszentrum Jülich. Dort, im Bereich „Ethik in den Neurowissenschaften“, analysiert man neurowissenschaftliche Erkenntnisse aus den Perspektiven der Wissenschaftstheorie, der Philosophie des Geistes und der Ethik.

Wer über eine Internetverbindung und einen PC oder ein Tablet (gerne auch mit Kamera und Mikrofon) verfügt, kann sich zur angegebenen Zeit dem Termin anschließen. Für den Termin ist keine Anmeldung nötig. Alle Infos sind unter dem Link fz-juelich.de/touren zu finden. Bei Fragen können Sie sich per E-Mail an besucher_uk@fz-juelich.de wenden.

Ansprechpartner:

Thomas Bierschenk

Forschungszentrum Jülich, Unternehmenskommunikation/ Besucherservice
Tel.: 02461 61-9366
E-Mail: t.bierschenk@fz-juelich.de
Web: fz-juelich.de/besuch