Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Anika Kuckertz

Doktorandin

M.Sc.

Forschungsschwerpunkt:

Multimodale Analysen zur Erstellung eines 3D-Rattenhirnatlases

Methodische Schwerpunkte:

  • In vitro Rezeptorautoradiographie
  • Histologische Zellkörperfärbungen
  • Neurobildgebung

Im Rahmen meines Promotionsprojektes soll ein interaktiver 3 dimensionaler Rattenhirnatlas, basierend auf zyto und rezeptorarchitektonischen Untersuchungen, erstellt werden. Anschließend wird der Atlas in einen für Nagetiere standardisierten 3 dimensionalen Referenzraum (Waxholm Space) integriert. Dieser Rattenatlas soll der wissenschaftlichen Öffentlichkeit über das Europäische Human Brain Project (HBP) zur Verfügung gestellt werden.
Für die multimodalen Analysen werden serielle Rattenhirnschnitte mittels Zellkörperfärbungen und der in vitro Rezeptorautoradiographie untersucht werden. Anhand der resultierenden Gewebeschnitte erfolgt die 2 dimensionale Parzellierung kortikaler Hirnregionen und subkortikaler Kerngebiete zunächst auf Ebene in Referenz zu bereits existierenden Rattenatlanten. Mit Hilfe der Zytoarchitektur und der regionalen und laminären Verteilungsmuster verschiedenster Neurotransmitter-Rezeptoren können die Grenzen zwischen benachbarten Regionen definiert werden. Die umfangreichen 2D Parzellierungen dienen der neuroanatomischen Validierung der 3 dimensional rekonstruierten zellkörpergefärbten Gewebeschnitte und Rezeptorautoradiogramme. Dieser hochaufgelöste 3D Rattenhirnatlas gibt einen umfassenden Überblick über die Expression funktioneller Neurotransmittersysteme und ermöglicht weiterhin zyto- und rezeptorarchitektonisch gesteuerte Auswertungen weiterer Daten.

Adresse

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM-1)
Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

Kontakt

Telefon: +49 2461 61-96525
E-Mail: a.kuckertz@fz-juelich.de

Servicemenü

Homepage