Navigation und Service

Signal- und Bildverarbeitung

Um die Nervenfaserarchitektur aus den Bildern zu rekonstruieren, die bei einer 3D-PLI Messung entstehen, kommen verschiedene Methoden der Signal- und Bildverarbeitung zum Einsatz. Zur Validierung dieser Methoden werden analytische und numerische Simulationen verwendet.

HPC Infrastruktur für die Verarbeitung großer Bilddaten

Um die Messdaten von bis zu 1 Terabyte pro Gehirnschnitt effizient verarbeiten zu können, werden die Ressourcen des Jülich Supercomputing Centre (JSC) genutzt. Die entwickelte Software verwendet je nach Anwendung eine große Anzahl an Prozessoren oder Grafikkarten.

Bildverarbeitungs-PipelineBildverarbeitungs-Pipeline: Dieser Workflow beschreibt die verschiedenen Schritte, Computer- und Ausgabe-Bilder von 3D-PLI.
Copyright: Forschungszentrum Jülich GmbH

Methoden der Signal- und Bildverarbeitung

Die Parameter-Karten aus der obigen Abbildung (Transmittanz, Direktion, Retardierung, Inklination) werden mit Hilfe folgender Methoden aus den gemessenen Rohdaten extrahiert.

Methoden der Signal- und BildverarbeitungCopyright: Oben links/Mitte rechts: adaptiert von Schmitz et al., Frontiers (2018); Rest: Schmitz/Schober, Forschungszentrum Jülich GmbH