Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin

Navigation und Service


Forschung

Aufgabe des INM-10 ist die Entwicklung eines konsistenten, skalenübergreifenden Modells von Hirnfunktion und –dysfunktion von der Ebene des einzelnen Neurons bis zum gesamten Gehirn. Dazu werden vereinheitlichte Protokolle auf allen Skalen entwickelt. Ziel ist es, Funktion und Dysfunktion bei psychisch Kranken besser zu verstehen und im Institut hieraus biologisch valide Modelle neuropsychiatrischer Erkrankungen abzuleiten, zu testen und diese perspektivisch als Ausgangspunkt für diagnostische Maßnahmen sowie therapeutische Innovationen anzubieten.

Hierzu werden in dem standortübergreifenden Institut von RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich die Kompetenzen der klinischen Psychiatrie (F. Schneider, U. Habel) sowie der Computational Neuroscience (M. Diesmann) gebündelt.

Die Erforschung der grundlegenden Funktionsprinzipien des Gehirns geschieht im JBI1 / INM-10 in den Arbeitsgruppen:

Funktion kortikaler Schaltkreise

Struktur kortikaler Funktionseinheiten


Servicemenü

Homepage