Quantenmaterialien und kollektive Phänomene

Wir entwickeln und nutzen Streumethoden, um die strukturellen und magnetischen Ordnungen und Anregungen in neuartigen Quanten-, Nano- und Funktionsmaterialien zu bestimmen und hierüber ein Verständnis für die makroskopischen Eigenschaften und Funktionalitäten zu erlangen. Herausfordernde Fragestellungen treiben unsere Instrumententwicklungen, bis hin zur Auslegung neuartiger hochbrillanter Neutronenquellen.

Direktor: Prof. Dr. Thomas Brückel

Meldungen und Termine

Neubauten Garching

Neue Labore und Werkstätten für das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum eingeweiht

Jährlich kommen bis zu 1.200 Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus aller Welt, um an der Forschungs-Neutronenquelle FRM II des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums (MLZ) in Garching Messungen durchzuführen. Die Technische Universität München und das Forschungszentrum Jülich, das am MLZ beteiligt ist, erweitern nun die Forschungskapazitäten der weltweit vielseitigsten Neutronenquelle durch zwei neue Gebäude, die heute mit einer (virtuellen) Feierstunde offiziell eingeweiht wurden.

MLZ-NeutronsForLifeSciences

MLZ-Konferenz: Neutrons for Life Sciences


Die MLZ Conference (Konferenz) 2021 “Neutrons for Life Sciences” bringt Experten für Neutronenstreumethoden mit Usern aus den Lebenswissenschaften zusammen, um Techniken zu überprüfen und der Community die Möglichkeit zu geben, aktuelle Einschränkungen, neue Leistungsfähigkeiten und zukünftige Entwicklungen zu diskutieren.

Fokus

-Teaser-Bild


Hochbrillante Neutronenquelle

Eine konzeptionell neuartige beschleunigerbasierte Neutronenquelle.

-Teaser-Bild

Quantenmaterialien

Das Institut untersucht die statischen und dynamischen Eigenschaften von komplexen Quantenmaterialien.

-Teaser-Bild

Neutronen-Streumethoden

Wir entwickeln Methoden für und betreiben Instrumente zur Neutronenstreuung.