Die Black-Box öffnen: Wie findet KI Schwachstellen im Stromnetz?

In unserem Stromsystem verursachen alltägliche Schwankungen hohe Kosten für die Verbraucher und Risiken für die Betreiber. Doch was verursacht diese alltäglichen Schwankungen? Drei Jülicher, Kölner und Norweger Wissenschaftler sind dieser Frage mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) auf den Grund gegangen.

Großversuch mit 1500 Probanden erfolgreich gestartet

Jülicher Forscherinnen und Forscher simulieren im Projekt CroMa vier Tage lang Gedränge auf Bahnsteigen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, die Sicherheit und Umsteigezeiten auf vollen Bahnhöfen zu verbessern.

Quantenmikroskop "made in Jülich"

Forschende nutzen Rastertunnelmikroskope seit vielen Jahren, um die Welt des Nanokosmos zu erkunden. Jülicher Physiker haben ein solches Gerät nun für die Untersuchung von Quanteneffekten optimiert.

Brain-Gain aus Kalifornien

Im Sommer sind gleich drei Top-Wissenschaftler aus der Sonne Kaliforniens ans Forschungszentrum Jülich gewechselt. Die Forscher kommen von Google, Hewlett-Packard Labs und der University of California. Sie sollen dazu beitragen, die international herausragende Forschung an neuen Computertechnologien in Jülich weiter auszubauen.

Blätterfunktion

Die Black-Box öffnen: Wie findet KI Schwachstellen im Stromnetz?

In unserem Stromsystem verursachen alltägliche Schwankungen hohe Kosten für die Verbraucher und Risiken für die Betreiber. Doch was verursacht diese alltäglichen Schwankungen? Drei Jülicher, Kölner und Norweger Wissenschaftler sind dieser Frage mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) auf den Grund gegangen.