Navigation und Service

Projektträger Jülich

Als einer der größten Projektträger Deutschlands ist der Projektträger Jülich (PtJ) Partner der öffentlichen Hand in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Mit seiner Expertise im Forschungs- und Innovationsmanagement unterstützt PtJ seine Auftraggeber in Bund und Ländern sowie die Europäische Kommission bei der Realisierung ihrer förderpolitischen Zielsetzungen. Für seine Auftraggeber setzt PtJ Forschungs- und Innovationsförderprogramme um, die zielgenau auf die Anforderungen und den gesellschaftspolitischen Bedarf ausgerichtet sind.

Als weitgehend selbstständige Organisation ist PtJ in der Forschungszentrum Jülich GmbH angesiedelt. Neben dem Hauptsitz in Jülich ist er mit drei weiteren Geschäftsstellen in Berlin, Rostock und Bonn vertreten.

In den drei Geschäftsfeldern Energie und Klima, Nachhaltige Entwicklung und Innovation sowie Forschung und Gesellschaft NRW integriert PtJ dabei nationale und europäische Förderung – für einen wettbewerbsfähigen Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland in einem gemeinsamen europäischen Forschungsraum.

Im Juni 2020 haben sich die beiden im Forschungszentrum Jülich beheimateten Projektträger der Projektträger Jülich und der Projektträger Energie, Technologie, Nachhaltigkeit (ETN) unter dem Dach von PtJ zu einem PT zusammengeschlossen. Gemeinsam mit dem Geschäftsbereich TRI bildet ETN nunmehr das neu geschaffene Geschäftsfeld Forschung und Gesellschaft NRW (FGN). Hier werden jetzt alle Aufträge für das Land Nordrhein-Westfalen gebündelt, darunter auch die LeitmarktAgentur.NRW, die ETN und PtJ bereits seit vielen Jahren gemeinsam umsetzen. Somit ist der Projektträger in der Lage, dem Land NRW seine komplette Serviceleistung aus einer Hand anzubieten.

Die rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei PtJ decken ein breites thematisches Spektrum ab. Mit seinem Portfolio bedient der Projektträger die gesamte Innovationskette – von der Grundlagenforschung bis zum Markteintritt. Darüber hinaus trägt PtJ dazu bei, Innovationen in der Gesellschaft zu verankern.

PtJ arbeitet im Auftrag der Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF), Wirtschaft und Energie (BMWi), Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie im Auftrag der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern.

zur Website